Handy abhören wie geht das

Die AZ beantwortet die wichtigsten Fragen:. Wie leicht ist es, private Handys abzuhören? Mit einer kostenlos aus dem Netz heruntergeladenen Software scannt er die hunderte oder tausende in diesen Minuten in der Umgebung geführten mobilen Gespräche — und nimmt eines auf.

Kann man Handys abhören und ausspionieren?

Das Team findet das Opfer — und Nohl spielt dem verblüfften Mann die gerade geführte Unterhaltung vor. Nützt etwas, das Handy auszuschalten? Damit das Handy keine Daten preisgeben oder nicht geortet werden kann, muss der Akku entfernt werden. Doch das ist bei vielen Smartphones nur mit Spezialwerkzeug möglich, Gerät oder Akku können beschädigt werden. Aber es hilft, das Handy in den Kühlschrank zu legen. Das sagt jedenfalls Edward Snowden, der den ganzen Abhörskandal aufdeckte.

Abhören von Telefongesprächen > Festnetz & Handy werden abgehört

Welche Gefahren drohen meinem Smartphone sonst noch? Ähnlich wie bei Computern können eingebrachte Schadviren Daten, Identitäten und Passwörter abgreifen. Besonders heikel sind dabei die — am häufigsten genutzten — Telefon- und SMS-Funktionen sowie die oft eingebaute Satellitennavigation. So sind bereits Trojaner aufgetaucht, die im Hintergrund kostenpflichtige SMS versandt haben oder teure Nummern anwählen. Auch können die Kontakte abgegriffen werden.

Gibt es keine Technik, die so etwas verhindern kann? Doch, die gibt es. Und selbst Hochsicherheitshandys, wie das von Merkel, können ja geknackt werden. Wie kann ich mein Handy vor Datenschnüfflern schützen? Dafür gibt es verschiedene Verschlüsselungs-Apps. Allerdings: Sie funktionieren nur dann, wenn auch der Gesprächspartner die gleiche Software verwendet.

ChatSecure gibt es auch in einer Version für iOS. Und fürs Telefonieren?

Was muss man beim Herunterladen dieser Apps beachten? Bei den Applikationen müssen Nutzer grundsätzlich vorsichtig sein. Zudem geben Apps bei der Installation an, welche Rechte sie anfordern. Warum ist mein Smartphone oder mein Handy ohne diese Extra-Verschlüsselung so gefährdet?


  • iphone 8 Plus orten einstellen.
  • Kann ich das Abhören der Telefonate einfach so bemerken?.
  • Sicherheitslücke entdeckt: So einfach kann der Partner euch bei WhatsApp überwachen.
  • wlan code knacken mit iphone.

Gibt es auch Spionage-Software für den Privatgebrauch? Was kann man damit machen?

ÖSTERREICH-Test

Ein potentieller Kundenkreis sind aber auch Eltern, die wissen wollen, wo ihre Kinder sind und was sie gerade anstellen. Ist diese Spionage per Handy legal?


  • Läuft auf allen gängigen Mobilgeräten.
  • Hauptnavigation.
  • Handy abhören – ist das möglich und wie schützt man sich?!
  • Handy-Überwachung erkennen: Wie kann man Spionage-Apps finden??

Bei der Überwachung von Arbeitnehmern ohne dessen Einwilligung — zum Beispiel über ein Firmen-Handy — eindeutig nicht. Wie teuer und aufwändig ist die Spionage? Achtung: Er knackt damit Nutzungsbeschränkungen, die unter anderem zu einem Garantieverlust führen, Schadware ihr Werk erleichtern oder das Phone schrotten können. Höchstens absoluten Experten zu empfehlen. Der Laie wird es schwer haben, mal eben ein fremdes Telefon abzuhören.

Jemand mit dem nötigen technischen Sachverstand kann es aber recht problemlos schaffen. Es bedarf nur relativ einfacher technischer Hilfsmittel, die man im Elektronik-Fachhandel für kleines Geld kaufen kann. Wie oben beschrieben ist es nicht so einfach erlaubt, das Telefon einer fremden Person anzuzapfen. Bevor der Staat — hier also meist die Polizei — ein Telefon abhören darf, muss ein Richter das anordnen.

In wenigen Fällen reicht auch die Genehmigung der Staatsanwaltschaft. Diese darf es jedoch nur dann alleine auf den Weg bringen, wenn Gefahr in Verzug ist, es also sehr schnell gehen muss, um ein Verbrechen aufzuklären oder zu vermeiden. Ansonsten verfügt es ein Richter. Es müssen also besondere Gründe für das Abhören von Telefonen geben, um eine Ausnahme zu Artikel 10 Grundgesetz zu rechtfertigen. In diesem Artikel sind die Grundrechte auf das Briefgeheimnis und das Fernmeldegeheimnis geregelt. Abhören ist also alleinig dem Staat vorbehalten. Dennoch kommt es täglich vor, dass private Personen in gesetzeswidriger Form Telefone abhören.

Dieses Risiko, abgehört zu werden, hat jeder. Nur Spezialisten können es feststellen. In der Privatwirtschaft wird Ihnen in einem solchen Fall eine Detektei weiterhelfen können um festzustellen, ob Ihr Festnetz-Telefon abgehört wird.

Top-Videos

Um die richterliche Genehmigung zum Abhören eines Telefons zu bekommen, muss gegen den Besitzer des Telefons ein zwingender Verdacht bestehen, wonach dieser Täter oder Mittäter einer gravierenden Straftat ist. Die Polizei wird dann über die Staatsanwaltschaft bei dem zuständigen Gericht eine Telefonüberwachung beantragen. Sämtliche Telefonate werden alsdann automatisch aufgezeichnet und festgehalten. Die Polizei wertet diese alsdann aus. Die Technik ist heute so weit, dass es weder Rauschen noch Rückkoppelungen im Telefon geben sollte.

Wenn Sie also ein Echo im Telefon hören, ist das kein klares Anzeichen dafür, dass jemand bei Ihnen mithört. Störgeräusche können ebenfalls andere Ursachen haben. Wurde allerdings Ihre Leitung in der Wohnung unfachmännisch angezapft, so könnten diese Störgeräusche ein Indiz sein. Falls bei Ihnen eingebrochen wurde, ohne dass etwas fehlt, so könnte der Grund sein, dass jemand ein Abhörgerät hinterlassen hat.

Interferenzen mit anderen Geräten sind übrigens kein Beleg dafür, dass Abhörgeräte im Spiel sind. Diese treten häufig auf, besonders bei schnurlosen Telefonen. Wenn Ihr Mobiltelefon von einer Privatperson überwacht werden sollte, können Sie es vielleicht selber nachvollziehen. Lesen Sie dazu den Artikel: Kann man eine Handyüberwachung feststellen? Sollten Sie aber bemerken, dass andere Personen immer wieder über Informationen verfügen, die Sie nur in vertraulicher Form am Telefon weitergegeben haben, besteht der Verdacht auf Abhören. Sie sollten versuchen, eine Info am Telefon zu streuen, die so nicht richtig ist.

Kommt sie an externer Stelle an, ist das ein besorgniserregendes Indiz. Dazu gehört, dass ein Experte die Leitungen durchmisst, das Endgerät an sich prüft und auch die Räume selbst auf Abhörmittel checkt. Denn theoretisch ist es ja auch denkbar, dass gar nicht das Telefon angezapft ist, sondern sich eine Wanze im Raum befindet.